Previous Image
Next Image

info heading

info content

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Stand-Up-Paddling

 

1. Präambel

Extremsport-Schwerdt verpflichtet sich zu sorgfältiger Durchführung der Veranstaltung und zur
Verschaffung der in Prospekt und Homepage beschriebenen Dienstleistungen, während sich der
Kursteilnehmer zur Bezahlung des Kurses verpflichtet. Mit Zeichnung des Veranstaltungsvertrages
nimmt der Kursteilnehmer die nachfolgenden Vertragsbestimmungen zur Kenntnis und erhebt sie
zum Vertragsinhalt.

 

2. Teilnahmebedingungen

Der Teilnehmer muss körperlich fit und gesund sein, sowie eine Privathaftpflichtversicherung
haben, die Schäden bei der Sportausübung abdeckt. Desweiteren muss der Teilnehmer eines
Supkurses gut schwimmen können.

 

 3. Leistungen von Extremsport-Schwerdt

Der Umfang der Leistungen von Extremsport-Schwerdt ergibt sich aus den entsprechenden
Beschreibungen in Prospekt und Homepage. Da es sich um Freiluftsport handelt, der
wetterbedingten Beeinflussungen unterliegt, bleibt es dem Leiter der Veranstaltung vorbehalten, das
Übungsgebiet witterungsbedingt oder im Falle unvorhersehbarer Umstände zu wechseln. Falls der
Kurs wetterbedingt nicht oder nicht im vorgeschriebenen Rahmen ablaufen kann, behält sich
Extremsport-Schwerdt GbR vor, Ersatzprogramme durchzuführen oder einen alternativ Termin
anzubieten. Es entsteht dadurch kein Anspruch auf Rückzahlung der Kosten. Jeder Teilnehmer
nimmt auf eigene Verantwortung am Kurs teil. Den Anordnungen des Leiters ist unbedingt Folge zu
leisten. Sollten Nachkholtermine angeboten werden, (bei Absage durch schlechte
Witterungsbedingungen) können die nur innerhalb eines Jahres eingelöst werden danach ist der
Kurs abgegolten.

 

4. Haftungsbestimmungen

Jeder Kursteilnehmer erklärt, sich des Risikos eines Supkurses bewusst zu sein.Extremsport-
Schwerdt übernimmt somit keinerlei Haftung für etwaige, im Zusammenhang mit dem Kurs
entstehende Schäden. Gänzlich ausgeschlossen ist die Haftung von Extremsport-Schwerdt für
Schäden durch höhere Gewalt. Sollte Extremsport-Schwerdt durch höhere Gewalt oder
Wettereinflüsse an der Leistungserbringung gehindert sein, hat der Kursteilnehmer keinen Anspruch
auf Rückerstattung irgend welcher Kosten. Bei mutwilliger oder vorsätzlicher Beschädigung des
Schulungsmaterials, kommt der Teilnehmer für den Schaden auf.
Bei vorzeitiger Beendigung des Kurses, eigens durch den Teilnehmer, aus welchen Gründen auch
immer, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung irgend welcher Kosten und auch kein Anspruch
auf einen Nachholtermin. Die Leistung ist mit Abbruch abgegolten.

 

5. Preise

Mit der schriftlichen Bestätigung der Anmeldung durch den Kursteilnehmer ist die Buchung für den
Kursteilnehmer verbindlich. Die Preise verstehen sich in Euro.

 

6. Stornierung

Nur schriftliche und eingeschriebene Stornierungen unter Angabe des Grundes werden akzeptiert.
Als Stornierungstag gilt der Tag des Eingangs der Mitteilung an den Veranstalter. In diesem Fall
wird dem Stornierenden eine Bearbeitungsgebühr von 30% der Kursgebühr berechnet. Bei
Nichterscheinen ohne Abmeldung fallen 100 % der Kursgebühr an.

 

7. Vertragsrücktritt durch Extremsport-Schwerdt

Alle ausgeschriebenen Veranstaltungen können nur durchgeführt werden, wenn die
Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen erreicht wird. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht
erreicht, so ist der Veranstalter berechtigt, bis 3 Tage vor Kursbeginn vom Vertrag zurückzutreten.
Und der Kurs wird auf einen neuen Termin verlegt. Wird der Kurs durch höhere Gewalt,
insbesondere Naturkatastrophen, Kriegshandlungen, politische Unruhen, Streiks, Epidemien,
behördliche Anordnungen usw. unmöglich, so ist der Veranstalter berechtigt, den Vertrag einseitig
aufzulösen. Geleistete Zahlungen werden uneingeschränkt zurückerstattet.
Schadensersatzforderungen des Kursteilnehmers werden abgelehnt.

 

8. Versicherungen

Unbedingte Teilnahmebedingung ist eine gültige Privathaftpflichtversicherung für Schäden an
Drittpersonen. Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich für seine Unfall- und Kranken und
Haftpflichtversicherung. Es wird darauf hingewiesen, bestehende Versicherungen auf ihren
Versicherungsschutz zu überprüfen.

 

9. Gerichtsstand

Für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Rechtsstreitigkeiten mit dem Kursveranstalter wird der
Gerichtsstand 83278 Traunstein vereinbart. Es ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
Zusätze, Änderungen und Ergänzungen zu diesem Vertrag haben in Schriftform zu erfolgen, wobei
auch ein Abgeben von diesem Erfordernis an die Schriftform gebunden ist.


Ich erkläre mich mit den Kursteilnahmebedingungen einverstanden.
Unterschrift: Druckbuchstaben:
Anschrift:
Email: Alter:
Bei Minderjährigen Unterschrift der Erziehungsberechtigten.

Kurs buchen oder Fragen?


Schicken Sie uns eine Nachricht und wir kümmern uns möglichst schnell darum!